Allgemein

Die Feuerwehr Ummern gehört zur Feuerwehr der Samtgemeinde Wesendorf und ist eine Stützpunktwehr. Die Gemeindefeuerwehr besteht aus 8 Ortswehren, die sich aufteilt in 1 Schwerpunktwehr, 2 Stützpunktwehren und 5 Ortswehren mit Grundausstattung. Außerdem ist das SG-Gebiet in 3 Löscheinheiten aufgeteilt. Wir gehören mit Groß Oesingen und Pollhöfen zur Löscheinheit West. Bei Einsätzen in der Woche von 6 Uhr bis 18 Uhr werden je nach Einsatzgröße alle Ortswehren der betreffenden Einheit zusammen alarmiert, um am Tage genügend Personal vor Ort zu haben. Wir betreuen ein großes Gebiet das zum größten Teil aus Wald, Moor und Heideflächen besteht. Außerdem durchläuft die B 4 unser Einsatzgebiet und im Ort selber gibt es genügend Gefahrenpotential durch mittlere Handwerksbetriebe sowie landwirtschaftliche Betriebe , 3 Biogasanlagen, eine Hähnchenmastanlage, eine Kindertagesstätte sowie ein Kinderheim. Zwei Betriebe in Ummern verfügen über eine automatische Brandmeldeanlage, die im Alarmfall direkt in der FEL in Gifhorn aufläuft.

Die Freiwillige Feuerwehr Ummern wurde im Jahre 1935 gegründet und löste eine bis dahin bestehende Pflichtfeuerwehr ab. Die erste Handruckspritze wurde bereits 1891 angeschafft. Der erste Ortsbrandmeister war Adolf Wolter. Nach dem Krieg formierte sich die Feuerwehr neu. Im Jahr 1945 wurde Karl Tietje Ortsbrandmeister, der dieses Amt 30 Jahre ausübte. Besonders ist unsere Damengruppe zu erwähnen die bereits im Jahre 1973 gegründet wurde, obwohl Frauen erst später in die Aktive Wehr durften. Somit hat Ummern vermutlich eine der ältesten noch bestehenden Damengruppen. Im Jahr 1985 beschloß man auch eine Jugendfeuerwehr zu gründen um für ausreichend Nachwuchs zu sorgen. Im Jahre 1971 entschloss sich die Gemeinde Ummern ein Tanklöschfahrzeug zu kaufen. Die hohe Anzahl an Wald und Moorbränden machte dies erforderlich.Besonders bei der Waldbrandkatastrophe 1975 war das TLF im tagelangen Dauereinsatz und hat seine Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Das Fahrzeug leistete bis 2004 gute Dienste und wurde durch ein TLF 16/24 ersetzt. 1986 wurde noch ein Löschgruppenfahrzeug beschafft, das bis 2008 seine Dienste tat und dann durch ein modernes LF ersetzt wurde. Im Mai 2015 wurde dann noch ein MTW in Dienst gestellt. Die Feuerwehr Ummern hat 53 Aktive und 23 Kameraden in der Altersabteilung. Geführt wird die Ortswehr zur Zeit vom Ortsbrandmeister Rainer Busse und seinem Stellvertreter Heiko Schölzel 

Erreicht wird die Feuerwehr Ummern unter 112 über die Einsatzleitstelle in Gifhorn. Leider läuft zur Zeit noch unser Notruf vom Festnetz aus technischen Gründen in Celle auf und muß erst nach Gifhorn weitergeleitet werden. Dies kann zu einigen Verzögerungen führen. Über das Handy kommt man in der Regel in Gifhorn an. Alarmiert wird über 2 Sirenen die im Dorf verteilt sind sowie über Funkmeldeempfänger die es ermöglichen auch still zu alarmieren ohne das die Bevölkerung was mit bekommt.

Wir suchen immer interessierte Männer und Frauen ab 16 Jahren für den aktiven Dienst. Insbesondere für Neubürger ist der Feuerwehrdienst eine gute Gelegenheit das Dorfleben und Leute kennenzulernen.    Ihre Ansprechpartner stehen für Fragen bereit , oder schauen sie einfach mal bei uns am Feuerwehrgerätehaus vorbei.

Wir freuen uns auf ihren Besuch !

Aber nun genug und viel Spaß auf unserer Seite.

Die Freiwillige Feuerwehr Ummern im Jubiläumsjahr 2010